Yoga im Zyklus - Yoga & Menstruation

Immer wieder begegnen mir Fragen zu Yoga und Menstruation, da es in manchen Traditionen Richtlinien gibt für das Praktizieren von Asanas (Körperübungen) während der Menstruation. Um die meist gestellte Frage gleich vorab zu beantworten: wenn ihr euch danach fühlt, könnt ihr bedenkenlos Umkehrhaltungen während euren Tagen praktizieren. Es gibt keine medizinischen Indikationen warum nicht. Ich persönlich vermeide die Umkehrhaltungen während den ersten beiden Tagen trotzdem, da ich mich oft kraftlos fühle - besonders um meine Mitte.

Es folgt meine persönliche Empfehlung für Yoga im Zyklus - sie soll als ein Ausgangspunkt dienen um Deine eigenen Beobachtungen zu fördern. Gerne kannst Du mir auch davon erzählen, was du während Deinem Zyklus erlebst. Jeder Zyklusphase ist ein Video zugeordnet, die in Zusammenarbeit mit der Erdbeerwoche entstanden sind. Ein super Shop wenn Du deine Menstruation nachhaltiger gestalten möchtest. Die Übungen stammen NICHT aus dem Hormonyoga, sprich auch wenn du keinen Zyklus (mehr) hast, kannst du gerne eine zyklische Yogapraxis ausprobieren. 

Yoga während der Menstruation - Ca. Tag 1 bis 6

- restoratives Yoga / Yin Yoga

- die beste Zeit für Meditation / um Meditation zu beginnen

- sanfte, unterstützte Rückbeugen um Platz für die Organe zu schaffen

- Lotus oder Schmetterling um Platz für die Gebärmutter zu schaffen

- gib Deiner Lehrerin / deinem Lehrer Bescheid (vor allem in den ersten beiden Tagen)

- kein guter Zeitpunkt um neue Posen zu lernen die viel physische Kraft brauchen

Yoga vor dem Eisprung - ca. Tag 7 bis 13

- bring kraftvollere Posen in deine Yogapraxis

- vor allem stehende Posen mit viel Fokus auf Becken und Füße geben Dir ein sicheres Fundament

- ein guter Zeitpunkt um neue Posen zu entdecken / neue Routinen zu etablieren

- beginn langsam und intensiviere deine Praxis nach und nach

Yoga um den Eisprung - ca. tag 14-20

- trau' Dich in dieser Phase deine physische Ausdauer zu testen, vielleicht überrascht Du Dich selbst

- ein guter Zeitpunkt um spielerische Yogastile auszuprobieren oder spielerische Elemente in deine Praxis einzubauen

- fordernde Balanceposen testen Kraft und Kreativität

- Partner Yoga oder Acro Yoga schafft Verbindung mit anderen lieben Menschen

- eine gute Phase um neue Lehrer und Lehrerinnen auszuprobieren

- je näher du zur prämenstruellen Phase kommst, desto gemütlicher darf deine Praxis wieder werden

Yoga in der Prämenstruellen Phase - ca. Tag 21 bis 28

- lege den Schwerpunkt auf eine erdende und langsamere Praxis

- viele Drehhaltungen um Stimmung und Hormone auszugleichen

- reinigende Atemübungen um den Kopf und die Atemwege frei zu bekommen

- halte Dich an Übungen die Du kennst und magst

- Deine innere Kritikerin kann sehr laut werden in der Phase, nimm sie nicht so Ernst

- lass' Posen und Glaubenssätze los, die sich nicht stimmig für Dich anfühlen